Psychoanalytische Psychotherapie

 

Psychoanalytische Psychotherapien haben dieselben Ausganspunkte wie die Psychoanalyse. Sie variieren allerding stark in Dauer und Intensität der Behandlung. In meiner Praxis ist die Frequenz psychoanalytischer Psychotherapie ein bis zwei Sitzungen pro Woche, und Sie sitzen mir gegenüber. Mit psychoanalytischer Psychotherapie arbeitet man an einem bestimmten Problem oder Problemgebiet.  

Die Effektivität ist wissenschaftlich bewiesen, sowohl für sehr fokussierte und relativ kurze Behandlungen von Beschwerden, die stärker in Zusammenhang mit einer akuten Problematik stehen, sowie für längere Behandlungen in Zusammenhang mit tiergehenden neurotischen oder Persönlichkeitsstörungen. Wenn kurze, problemlösungsorientierte Ansätze unzureichende Resultate erbringen, kann eine psychoanalytische Psychotherapie und Psychoanalyse weiterhelfen. Das kommt daher, dass psychoanalytischen Psychotherapie, wie auch Psychoanalyse, ausführlich Stilsteht bei den Ursachen und Dynamiken der Beschwerden und deren Bedeutung im Innenleben des Patienten.